Förderungen

Spin-off Fellowship

Eine kompetente, großzügige Starthilfe kann Großes ermöglichen. Das ‚Spin-off Fellowship‘ Programm unterstützt Forschende österreichischer Universitäten dabei, ihre Innovation auf den Markt zu bringen. Dazu steht ihnen finanzielle Unterstützung des Bundesministeriums für Forschung, Bildung und Wissenschaft sowie fachliche Unterstützung der FFG zur Verfügung. Ziel ist die Förderung innovativer Ideen mit Marktpotential, des Wissenstransfers und die Stärkung Österreichs im IP Bereich. Die 100 % Förderung der Hochschule bzw. Forschungseinrichtung soll ihnen zusätzlich den Aufbau von Nachwuchstalenten ermöglichen und so die Ideen am Sprudeln halten.

Patent.Scheck

Patente geben Sicherheit und Stabilität, die vor allem für Startups sowie Klein- und Mittelunternehmen essentiell sind. Der ‚Patent.Scheck‘ richtet sich speziell an Klein- und Mittelunternehmen, Startups und Unternehmen in Gründung. Ziel ist es, die IP-Kompetenz dieser Unternehmen zu stärken und die Patentierbarkeit ihrer Forschungsideen abzuklären. Das Angebot gilt einmal jährlich pro Forschungsidee und kann bei einem nationalen Patentamt durchgeführt werden. Gefördert werden Kosten bis 12.500,00 Euro, wobei die FFG bis zu 80 % übernimmt. Sollte die Innovation patentierbar sein, kann die Förderung auch zur Deckung anderer Leistungen wie beispielsweise der Patentanmeldung und dem Patentmonitoring verwendet werden.

Qualifizierungsoffensive

Das Programm ‚Qualifizierungsoffensive‘ fördert den Wissenstransfer und die Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft durch verschiedene Unterstützungsangebote. Unternehmen und ihre Beschäftigten können so ihre Kompetenzen im Bereich der Innovation, Entwicklung und Digitalisierung ausbauen. Der ‚Digital Skills Scheck‘ fördert die Erweiterung der digitalen Kompetenz von Beschäftigten, die ‚Innovationscamps‘ unterstützen beim Wissenstransfer und die ‚Digital Pro Bootcamps‘ helfen bei der Ausbildung von IT-Fachkräften. Mit der Qualifizierungsoffensive des Bundesministeriums für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) werden österreichische Unternehmen in ihren Digitalisierungs- und Innovationsagenden gestärkt.

COMET

Das COMET Programm hat die stärkere Vernetzung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zum Ziel. Die Zusammenarbeit soll durch gemeinsame Forschungsprojekte für marktnahe Innovationen vertieft werden. Als Resultat soll der Wirtschafts- und Forschungsstandort Österreich durch physische COMET Zentren gefördert werden, in denen Unternehmen und Forschungsinstitutionen zusammenarbeiten. Das Programm wird durch die Republik Österreich, die beteiligten Bundesländer und die FFG unterstützt.

Bridge

Wie bei den zuvor beschriebenen Programmen liegt der Fokus von „Bridge“ ebenso auf dem Wissenstransfer und der Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. „Bridge“ unterscheidet sich jedoch hinsichtlich seiner Orientierung und legt das Augenmerk auf grundlagennahe Forschung. Die Ausschreibung ist offen für alle Themen sowie Technologien und wird im Ausmaß von maximal 80 % über den gesamten Projektzeitraum gefördert.